Die Ilham Tohti Initiative e.V.

 

Ilham Tohti wurde am 23. September 2014 vom Mittleren Volksgericht von Urumchi wegen „Separatismus“ zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt, obwohl er alles andere als ein Separatist ist.

Ilham Tohti, uigurischer Wirtschaftswissenschaftler und Dozent an der Minzu-Universität in Peking, hatte sich jahrelang für ein besseres Verständnis zwischen Han-Chinesen und Uiguren eingesetzt und lediglich die Umsetzung der bestehenden Gesetze für regionale Autonomie m Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang (Ost-Turkestan) gefordert, um auf diese Weise die ethnischen Konflikte im Land zu lösen.

Um Tohtis Arbeit fortzusetzen und die Welt aufzurufen, sich für seine Freilassung einzusetzen, wurde 2016 die Ilham Tohti Initiative e.V. gegründet.